Sanierung Energy Hub
Psychiatrische Klinik

Münsterlingen

Die bestehende Wärmepumpenanlage wurde in den 1980er Jahren installiert. Sie nutzte das gereinigte Abwasser aus der Kläranlage der Gemeinde. Nach über 35 Jahren ist der Ersatz aus Altersgründen überfällig.

Wie lässt sich Abwasser als Wärmequelle nutzen?

Challenges
Im Abwasser aus der Kläranlage sind noch gelöste Nährstoffe vorhanden, die in Rohrleitungen und Apparaten einen Biofilm bilden können. Dadurch werden der Wasserfluss und die Leistung der Wärmepumpe mit der Zeit eingeschränkt. Besonders gefährdet sind die Wärmetauscher. Eine chemische Reinigung ist nicht möglich, da die Gefahr besteht, dass Chemiereste zusammen mit dem Rücklaufwasser in den Bodensee gelangen könnten. Die neue Wärmepumpenanlage sollte nicht nur reibungslos, sondern auch deutlich effizienter laufen als die bisherige. Unser Anspruch war es, eine nachhaltige Lösung zu entwickeln.

Um organische Ablagerungen in den Abwasser-Wärmetauschern zu verhindern, haben wir uns für eine Kombination mehrerer physikalischer Massnahmen entschieden.

Solutions
Die Wärmetauscher werden sowohl mit einem konventionellen Partikelfilter als auch mit erhöhten Strömungsgeschwindigkeiten betrieben. Dies erschwert es den Mikroorganismen, sich an der Oberfläche anzulagern. Zusätzlich werden regelmäßig Rückspülungen vorgenommen, um entstehende Biofilme wieder zu lösen und auszuschwemmen. 

Ein intelligentes Maschinenmanagement optimiert die Energieeffizienz der Wärmepumpe. Dadurch wird die Maschine jederzeit mit der niedrigsten Kondensationstemperatur betrieben. Darüber hinaus werden sämtliche Pumpen so geregelt, dass sie immer nur die Wassermenge fördern, die für die aktuelle Wärmepumpenleistung notwendig ist.
Energieeffizienz
Gesamtplanung
Energieeffizienz
Gesamtplanung
People Solutions Technology People Solutions Technology 人们 解决方案 技术